Tiramisu

In dieser Folge erzähle ich euch mehr über das Tiramisù. Ich spreche über das (Original-)Rezept und teile mit euch das Geheimnis der Creme.

bella Italia > Folge 42:

Die Creme aller Cremen oder die Königsdisziplin.

42

meine Tipps

Höre den Podcast wo du willst und abonniere ihn, um keine Folge zu verpassen. Du willst mehr? Dann folge mir auf Instagram!

Tiramisu
00:00 / 12:32

Inhaltsverzeichnis

01:48 | Das Tiramisu-Projekt, oder 178 Tiramisus
02:51 | Die Herkunft, und das „Zieh-mich-hoch“
04:52 | Das Besondere, oder la crema
06:21 | Das Rezept, und die Zubereitung
10:50 | Made in Italy, und die Königsdisziplin

1

Stelle die Schüssel, in der du den Schnee schlägst, vorab in den Kühlschrank oder in die Gefriertruhe!

2

Wenn du dein Tiramisu mit Alkohol magst, dann verwende Amaretto und keinen Rum.

3

Das Kakaopulver erst kurz vor dem Servieren über das Tiramisu geben.

4

Je frischer die Eier, desto besser wird die Creme!

5

Frag in Restaurants nach, ob das Tiramisu hausgemacht ist. Wenn es das nicht ist, dann bestell sicherheitshalber etwas anderes, um nicht enttäuscht zu sein. Denn diese sind meistens mit Milch-und Ei-Pulver gemacht und oft eher ein Kuchen, als eine Creme.

meine Empfehlungen

Weitere Folgen, die dich in die italienische Küche mitnehmen:

In Folge 14 erzähle ich über die italienische Esskultur und über kulinarische Dos and Don'ts im Zusammenhang mit Pasta.

In Folge 23 erzähle ich euch mehr über den Ursprung des Kaffees und ich verrate, wie man den Kaffee (in Italien) truinkt.

In Folge 28 spreche über das Risotto, erkläre warum es so cremig ist und worauf man bei der Zubereitung achten muss.

In Folge 14 erzähle ich über die italienische Esskultur und über kulinarische Dos and Don'ts im Zusammenhang mit Pasta.

In Folge 23 erzähle ich euch mehr über den Ursprung des Kaffees und ich verrate, wie man den Kaffee (in Italien) truinkt.

In Folge 14 erzähle ich über die italienische Esskultur und über kulinarische Dos and Don'ts im Zusammenhang mit Pasta.

In Folge 14 erzähle ich über die italienische Esskultur und über kulinarische Dos and Don'ts im Zusammenhang mit Pasta.

In Folge 23 erzähle ich euch mehr über den Ursprung des Kaffees und ich verrate, wie man den Kaffee (in Italien) truinkt.

In Folge 14 erzähle ich über die italienische Esskultur und über kulinarische Dos and Don'ts im Zusammenhang mit Pasta.

In Folge 28 spreche über das Risotto, erkläre warum es so cremig ist und worauf man bei der Zubereitung achten muss.

In Folge 14 erzähle ich über die italienische Esskultur und über kulinarische Dos and Don'ts im Zusammenhang mit Pasta.

In Folge 28 spreche über das Risotto, erkläre warum es so cremig ist und worauf man bei der Zubereitung achten muss.

In Folge 28 spreche über das Risotto, erkläre warum es so cremig ist und worauf man bei der Zubereitung achten muss.

In Folge 14 erzähle ich über die italienische Esskultur und über kulinarische Dos and Don'ts im Zusammenhang mit Pasta.

In Folge 23 erzähle ich euch mehr über den Ursprung des Kaffees und ich verrate, wie man den Kaffee (in Italien) truinkt.

In Folge 28 spreche über das Risotto, erkläre warum es so cremig ist und worauf man bei der Zubereitung achten muss.

Dann unterstütze mich dabei! Du kannst mir zum Beispiel eine Bewertung schreiben oder mich auch auf einen Kaffee einladen...

Die Tiramisucreme

Die Creme besteht hauptsächlich aus Mascarpone, also cremigem Doppelrahm-Frischkäse, Eiern und Zucker. Je nachdem wie die viel Eier bzw. Eigelb man nimmt, desto flüssiger oder fester wird die Creme. Zuerst muss man die Dotter mit dem Zucker mischen, bis alles sehr cremig ist und dann nach und nach den Mascarpone dazugeben. Man muss das sehr lange rühren, denn das muss alles richtig schön cremig werden. Dann muss man das Eiklar zu Schnee schlagen und mit der Mascarponecreme vorsichtig vermischen! In der Ruhe liegt die Kraft 

Die Herkunft

Auf Deutsch übersetzt heißt das Italienische „tiramisù“ nichts anderes als „zieh mich hoch“. Wo das Tiramisu seinen Ursprung hat, ist nach wie vor nicht zu 100% geklärt. Es gibt ein paar verschiedene Geschichten. Darunter sagt eine, dass eine Hotelbesitzerin in der norditalienischen Region Friaul-Julisch Venetien für einen erschöpften Schifahrer diese Speise mit den Worten „das soll dich wieder hochziehen“ - also wieder Kräfte geben - zubereitet hat. Eine andere Geschichte spielt in der Stadt Treviso bei Venedig. Dort hätte ein Konditor eine Süßspeise gemacht, von der alle angezogen wurden, und es daher im Dialekt „tiramesu“ genannt wurde.

Ich könnte jeden Tag Tiramisu essen

Ich mag die Creme, ich mag den Kaffeegeschmack und ich mag es, dass man es löffeln kann. Ich mag nicht, dass das Tiramisu manchmal mit Obst oder Nüssen ergänzt oder Schlagsahne statt Mascarpone verwendet wird. Das Tiramisu zieht mich hoch und gibt mir die richtige Energie!

Mehr Infos zur Folge