Pasta

In dieser Folge erzähle ich euch mehr über die italienische Esskultur und über kulinarische Dos and Don'ts im Zusammenhang mit Pasta.

bella Italia > Folge 14:

Eine kulinarische Reise in die italienische Küche.

14

meine Tipps

Höre den Podcast wo du willst und abonniere ihn, um keine Folge zu verpassen. Du willst mehr? Dann folge mir auf Instagram!

Pasta
00:00 / 13:06

Inhaltsverzeichnis

01:12 | Giò, nicht Giovanni
03:05 | Parmesan, ja oder nein
05:12 | Primo, und kein Secondo
08:38 | Sahne, nur zu Süßspeisen
09:11 | Bier oder Wein, was darf es sein
09:37 | Nudel, ist nicht gleich Nudel

1

Wenn du in Italien bist, dann iss wie die Einheimischen: wenig zum Frühstück, dafür mehr zum Abendessen.

2

Wer Pizza isst, der sollte wissen, dass Pizza weder ein Primo noch ein Secondo ist, sondern ein eigenständiges Gericht, das auch nicht wie Brot in die Mitte gestellt wird, es sei denn, es ist eine Focaccia, also nur Pizzabrot.

3

Für diejenigen, die sich vegan oder vegetarisch ernähren, empfiehlt es sich, beim Küchenpersonal nachzufragen, denn auf den Speisekarten sind nur wenige Gerichte frei von Tierprodukten.

4

Frage in Restaurants generell nach, ob es „piatti fuori menu“, also „Gerichte außerhalb der Speisekarte“ gibt. Es ist nämlich üblich, dass es Tagesgerichte gibt, die nicht im Menü stehen – die allerdings meist besonders frisch und lecker sind :-)

5

Wer in Rom eine Food Tour machen möchte, kann diese hier buchen oder kann mich einfach kontaktieren.

meine Empfehlungen

Weitere kulinarische Reisen kannst du mit diesen Produkten erleben:

In Folge 2 geht es in den Süden Italiens. Ich erzähle über meine Liebe zur italienischen Küche. 

Mit diesem privaten Kochkurs lernst du Rom mit allen Sinnen kennen und lieben. 

Mit diesem Rezeptbuch lernst du traditionelle, italienische Pasta zu kochen.

In Folge 2 geht es in den Süden Italiens. Ich erzähle über meine Liebe zur italienischen Küche. 

Mit diesem privaten Kochkurs lernst du Rom mit allen Sinnen kennen und lieben. 

In Folge 2 geht es in den Süden Italiens. Ich erzähle über meine Liebe zur italienischen Küche. 

In Folge 2 geht es in den Süden Italiens. Ich erzähle über meine Liebe zur italienischen Küche. 

Mit diesem privaten Kochkurs lernst du Rom mit allen Sinnen kennen und lieben. 

In Folge 2 geht es in den Süden Italiens. Ich erzähle über meine Liebe zur italienischen Küche. 

Mit diesem Rezeptbuch lernst du traditionelle, italienische Pasta zu kochen.

In Folge 2 geht es in den Süden Italiens. Ich erzähle über meine Liebe zur italienischen Küche. 

Mit diesem Rezeptbuch lernst du traditionelle, italienische Pasta zu kochen.

Mit diesem Rezeptbuch lernst du traditionelle, italienische Pasta zu kochen.

In Folge 2 geht es in den Süden Italiens. Ich erzähle über meine Liebe zur italienischen Küche. 

Mit diesem privaten Kochkurs lernst du Rom mit allen Sinnen kennen und lieben. 

Mit diesem Rezeptbuch lernst du traditionelle, italienische Pasta zu kochen.

Dann unterstütze mich dabei! Du kannst mir zum Beispiel eine Bewertung schreiben oder mich auch auf einen Kaffee einladen...

Parmigiano und Panna

Der Parmigiano (Parmesan) wird nicht, wie einige vielleicht glauben, über jedes Nudelgericht gerieben. So ist es in Italien ein No-Go Parmesan mit Soßen, die Fisch, Meeresfrüchte oder Knoblauch beinhalten, zu vermischen. Denn der Käse würde den Geschmack sonst übertönen. Zudem wird in der italienischen Küche kaum Butter und Schlagobers/Sahne (Panna) verwendet, außer für Süßspeisen. Spaghetti Carbonara werden also eigentlich ganz einfach mit Eiern, Pecorino und Schweinebackenspeck zubereitet – in keinem Fall aber mit Schlagsahne und Schinken.

Primo und Secondo

Man unterscheidet in Italien zwischen Primo und Secondo, also 1. und 2. Gang. Pasta, also Nudeln, zählen in Italien zur Kategorie „primo“. Sie sind also keine Beilage zu Fleisch- oder Fisch, sondern werden als Gang nach der Vorspeise (Antipasto) und vor dem 2. Hauptgericht (secondo) gegessen, wie vielleicht vergleichsweise in Deutschland oder Österreich eine Suppe. Fleisch oder Fisch werden nur dann gemeinsam mit Nudeln gegessen, wenn sie Bestandteil der Soße sind, sonst immer getrennt voneinander. 

Ich liebe Pasta

Ich könnte ja jeden Tag Pasta essen, am liebsten mittags und abends. Denn zum Glück gibt es ja gefühlt hundert verschiedene Pasta-Sorten ... Welche Pasta ich am liebsten habe? Spaghetti. Und mit welcher Soße? Carbonara oder mit Trüffel oder mit Vongole (Muscheln) oder oder oder ... ;-) 

Mehr Infos zur Folge