Feiertage

Diese Folge wurde mit museos.com produziert. Ich erzähle über Feiertage, Fenstertage und Traditionen, wann „Diebstahl“ erlaubt ist und wie man sich davor schützen kann.

Österreich > Folge 45:

Eine akustische Zusammenfassung über die Feiertage in Österreich.

In dieser Folge erzähle ich euch die Gründungsgeschichte Roms, mehr über den Palatin Hügel und warum ich im Forum Romanum nach dem perfekten Mann gesucht habe.

00:00 / 16:15

Inhaltsverzeichnis

02:42 | Der Fenstertag, oder der Brückentag
04:12 | Neujahr, heilige 3 Könige und Ostern
09:40 | Über Pfingsten und das Pfingststehlen
11:44 | Fronleichnam und Mariä Himmelfahrt
14:33 | Der 1. Mai, der Staatsfeiertag

Höre den Podcast wo du willst und abonniere ihn, um keine Folge zu verpassen. Du willst mehr? Dann folge mir auf Instagram!

Dann unterstütze mich dabei! Du kannst mir zum Beispiel eine Bewertung schreiben oder mich auch auf einen Kaffee einladen...

Fenstertage und Zwickeltage

Was in Deutschland Brückentage sind, sind in Österreich Fenstertage und in Oberösterreich Zwickeltage. Das sind Tage, die zwischen einem Feiertag und einem Wochenende liegen. Die Bezeichnung kommt daher, dass in analogen Kalender freie Tage gerne mit einem X eingetragen werden. Und das X schaut im Rahmen dann so aus wie früher offene Fenster mit geöffneten Balken ausgesehen hätten. Der Begriff Zwickeltag kommt wahrscheinlich von "zwicken", also "einklemmen“, weil der freie Tage dazwischen geklemmt wird. Aber eigentlich ist es ja egal wie die Tage genannt werden, sie haben eine große Beleibtheit. Im Mai/Juni hat man in Österreich dank dieser Tage innerhalb von 20 Tagen sogar dreimal die Möglichkeit, lange Wochenenden zu haben (Pfingstmontag ist immer am Montag; Christi Himmelfahrt und Fronleichnam sind immer an einem Donnerstag.)

Feiertage und Brauchtümer

In Österreich gibt es 13 gesetzliche/staatliche Feiertage, die meisten davon sind christliche Feiertage. Das heißt, diese Tage sind arbeits- bzw. schulfrei. Gastronomie- und Tourismusbetriebe, sowie Krankenhäuser haben aber geöffnet. 13 Feiertage sind vergleichsweise viele, so gibt es in Deutschland bundesweit nur 9 gesetzliche Feiertage und in der Schweiz sogar nur 4. Da die Österreicherinnen und Österreicher das Feiern lieben, gibt es zu fast jedem Feiertag auch bestimmte Brauchtümer. Das kann das bekannte Ostereiersuchen sein, oder auch das eher unbekannte „Pfingststehlen“ oder „Oarradeln“. Was das ist? Kurz erklärt: Gegenstände, die frei herumstehen werden verschleppt und an den Hauptplatz gebracht, wo sie am nächsten Tag wieder abgeholt werden können. So sollen Ortsbewohnerinnen und Ortsbewohner zu mehr Ordnung erzogen werden...

Mein Lieblingsfeiertag

Mein Lieblingsfeiertag ist der erste Feiertag im Jahr, also der erste Tag im Jahr. Ich liebe es, wenn das ganze Land schläft und es so extrem ruhig ist. Ich bin ganz oft extra früh am 1. Jänner aufgestanden, meistens zwar müde und verkartet, also mit einem Hangover, um durch die leeren Straßen zu spazieren. Hier und da lagen noch Feuerwerks-Reste. Manchmal kam mir jemand entgegen, der auf dem Nachhauseweg vom Feiern war. Ansonsten war keine Menschenseele zu sehen. Generell war alles geschlossen und kein Autolärm zu hören. Eine ganz einzigartige Stille, wie sie es nur am 1. Tag des Jahres gibt. Und das war in Wien so und in Rom auch – Zumindest vor der Covid19-Pandemie, durch die vielen Lockdowns gab es diese eigenartige Stille ja auch unabhängig vom Neujahrstag.

Mehr Infos zur Folge

meine Tipps

In Folge 44 erzähle ich mehr über Weihnachten und Weihnachtstraditionen in Österreich.

Avenir Light is a clean and stylish font favored by designers. It's easy on the eyes and a great go to font for titles, paragraphs & more.

Contact Us

In Folge 18 spreche ich über Weihnachten in Italien, über Panettone, Pandoro und über die Befana.

Avenir Light is a clean and stylish font favored by designers. It's easy on the eyes and a great go to font for titles, paragraphs & more.

Contact Us